Drucken
Bewertung:  / 7
SchwachSuper 

 

Die TANNSTEIN-Klasse des   

Norddeutschen Lloyd, Bremen  


 
                               

sum tannsteinklasse21955 werden die ersten drei Schiffe der TANNSTEIN-Klasse vom Bremer Vulkan an den NDL übergeben. Die Schiffe sind bei fast gleichen Abmessungen eine verbesserte Version der BRANDENSTEIN-Klasse, die der Bremer Vulkan 1952/53 gemeinsam mit MS BIEBERSTEIN und MS BÄRENSTEIN abliefert. Der MS TANNSTEIN, die am 20.Juli 1955 abgeliefert wird, folgt am 25.August MS TORSTEIN und am 08.Dezember MS BIRKENSTEIN. Durch nicht ausgeglichene Verbindlichkeiten im Ausland sieht sich der NDL genötigt, die Roland-Linie Schiffahrtsgesellschaft mbH und Orlanda-Reederei GmbH wieder aufleben zu lassen. Beide Reedereien dienen als Bauträger und Käufer der Frachter, um sich einer Beschlagnahme von Schiffen, zum Ausgleich der Schulden, zu entziehen.  
Die günstige Entwicklung des deutschen Außenhandels war maßgebend für die Wiedereinrichtung der sum tannsteinklasse3einzelnen Liniendienste nach dem Krieg. Hatte man schon vor dem Krieg Gemeinschaftsdienste mit der HAPAG begonnen, so konnte man jetzt, durch Einbringung von fünf Schiffen der TANNSTEIN-Klasse in den gemeinsamen Nordatlantikdienst, wöchentliche Abfahrten nach New York, Philadelphia, Baltimore, Norfolk und Newport News anbieten. Sowohl in TANNSTEIN als auch in TORSTEIN lässt der NDL aus Kostengründen Antriebsmaschinen aus Restbeständen der Danziger Werft einbauen. Mit 14,5 Kn erweisen sich diese Schiffe aber als zu langsam. 

besucher

besucher heute9
besucher insgesamt47802

Hafen Lübeck

powered by vesseltracker.com




zum lesen/runterladen
auf das bild klicken



zum lesen/runterladen
auf das bild klicken


 
                                                                                                         seemannsmission luebeck die seenotretter

VDR

Verband
Deutscher Reeder


Seafarers Trust
AIS REALTIME DATA for Northern Ports